N E W S

Abschied von Stefano

01.08.2018

Nach 8 Jahren sehr produktiver Arbeit hat unser Kollege Stefano Serafin das Institut für Meteorologie und Geophysik offiziell verlassen. Nach seinem Studium an der Universität Mailand und Trient, wo er bis 2010 als Postdoktorand arbeitete, trat er im Oktober 2010, dem Institut als Universitätsassistent von Vanda Grubisic, damaliger Professorin für Theoretische Meteorologie, bei.

Bald übernahm er einen beachtlichen Teil der Lehre in Theoretischer Meteorologie sowie die Betreuung von Studierenden. Nur ein Jahr nach Beginn Stefanos Tätigkeit übernahm Prof. Grubisic die Leitung des Earth Observing Laboratory am US National Center for Atmospheric Research und war für die kommenden fünf Jahre nur noch sporadisch für die Gruppe verfügbar - eine Lücke, die Stefano mit Bravour auffüllte.

Zusätzlich zu den Aufgaben der Lehrtätigkeit und täglichen Betreuung der Studierenden verwaltete er auch bestehende Forschungsprojekte (EU-Projekt ROTOR) und akquirierte neue (z.B. FWF-Projekt STABLEST).

Trotz des hohen Aufwands an Lehrtätigkeit gelang es ihm gemeinsam mit seinen Forschungspartnern mehrere Artikel über Grenzschichtablösung, atmosphärische Turbulenz und andere gebirgsmeteorologische Fragestellungen in renommierten Fachzeitschriften zu veröffentlichen, welche das Profil der Abteilung in dieser Zeit maßgeblich prägten. In den letzten eineinhalb Jahren war er mit dem Projekt ICE CONTROL beschäftigt, um die Mechanismen der Vereisung an Windkraftanlagen zu verstehen und die Vorhersage zu verbessern.

 Die strikten Regeln der Universität in Bezug auf Kettenverträge verhinderten leider die Fortsetzung seiner fruchtbaren Arbeitstätigkeit über den Juli 2018 hinaus. Nichtsdestotrotz wird er das Institut auch weiterhin besuchen und den erfolgreichen Abschluss des ICE-CONTROL-Projekts mitgestalten.

Wir wünschen ihm alles Gute in seiner neuen Position an der Universität Innsbruck.

Danke Stefano für all Deine Beiträge, sowohl auf wissenschaftlicher als auch auf sozialer Ebene! Wir werden Dich als einen sympathischen und vorbildlichen Kollegen vermissen und hoffen, dass Du mit uns über viele Jahre in Kontakt bleiben wirst.

 

Links

Stefano Serafin

Projekt STABLEST

Projekt ICE CONTROL